Beschreibung

Sie nennt die Cartoons »Tageskarten«, über 450 sind davon inzwischen entstanden. Seit Mai 2009 gibt Anne Trieba auf diese Weise regelmäßig Lebenszeichen von sich: Die Idee entstand aus der Neugierde heraus, was sich entwickelt, wenn man sich für längere Zeit auf einer virtuellen Plattform aufhält.Dabei lernt man eine Frau kennen, die um Selbstbehauptung ringt " ihr Humor hilft, die Unwuchten ihres Dasein zwischen Kunst, Kindern und Kümmernissen zu ertragen; Familienchaos, Gelegenheitsjobs, Beziehungsspitzen tauchen in ihren gezeichneten Protokollen immer wieder auf.Die »Tageskarten« kommen in Strichmännchen-Optik daher, das passt zum lakonischen Charakter dieser Notizen. Ansonsten aber geht es im Werk von Anne Trieba sehr malerisch zu. Trieba, Jahrgang 1972, studierte an der Universität der Künste Berlin und lebt seit einiger Zeit in München.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top