Beschreibung

Albert Schweitzer erklärte die wissenschaftliche Suche nach dem historischen Jesus zu einer unerfüllbaren Aufgabe. Die meisten Forscher sehen heute dagegen die Existenz von Jesus als eindeutig erwiesen an. Jesus sowie die Bewegung, die ernach sich zog, waren wesentliche Bestandteile der jüdischen Gesellschaft im 1. Jahrhundert. Jüdische und griechisch-römische Einflüsse haben aufeinander eingewirkt und den Nährboden erschaffen, aus dem das Christentum erwuchs. Und imMittelpunkt dieser Entwicklung standen die Menschen, die in diesem Buch vorgestellt werden.Die über 130 Kurzbiografien aus Alltag, Politik und Religion werden außerdem durch einen kurzen Abriss der jüdischen Geschichte von 63 v. Chr. bis135 n. Chr., einer Karte von Palästina, Ahnentafeln, einer römisch-jüdischen Zeittafel sowie einem kurzen Glossar ergänzt.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top