Beschreibung

Woher kommt die Lust am Reisen? Erklärungen für das soziale Phänomen der touristischen Reisen finden, darum geht es im ersten Teil dieser Studie. Die Ursachen des Reisens sind vielfältig, wie die Befunde aus Soziologie, Psychologie und insbesondere der Reisemotivationsforschung zeigen. Doch den Reisemotiven liegen letztlich tiefere Ursachen zugrunde. Die Studie macht die Tiefenstruktur des Reisens transparent. Die Wurzeln der Lust am Reisen reichen tief hinab in die Welt der individuellen Bedürfnisse und Menschheitssehnsüchte, die sich in den Vorstellungen von paradiesischen Orten manifestieren, von Orten, an denen eine Ahnung von Glück und Lebensfülle zu finden sein könnte.Im Hauptteil der Studie geht es um die Gestaltung touristischer Zielgebiete unter systematischer Berücksichtigung der tieferen Ursachen der Reiselust. Vorgestellt wird das Konzept einer symbolorientierten integralen Gestaltung von Destinationen. Es wird gezeigt, dass die Tiefenebene der Reiselust für die Gestaltung touristischer Destinationen und für die Entwicklung touristischer Produkte entscheidend ist. Die imaginären Zusatzeigenschaften touristischer Angebote und Produkte werden als Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktionssteigerung einer Destination herausgestellt. Für die Destinationsgestaltung ergeben sich angesichts der zunehmenden mediatisierten Kommunikationsbeziehungen neue Handlungsmöglichkeiten. Die Sprache der Tiefenebene des Reisens ist eine symbolische Sprache und Mediatisierung ist eng mit der Möglichkeit zur Symbolbildung verbunden. Destinationssymbole ermöglichen den Reisenden eine Orientierung, eine durch Symbole verdichtete Erfassung des Wesens der Destination. In einem empirischen Beispiel erfolgt die Annäherung an das Wesen der Destination Asturien in Nordspanien. Es wird exemplarisch gezeigt, wie die systematische Einbeziehung von destinationstypischen Mythen und Symbolen als Chance für die Attraktionssteigerung von Destinationen genutzt werden kann. Das Buch richtet sich an touristische Akteure in Urlaubsregionen mit zunehmendem Wettbewerbsdruck, an Fach- und Führungskräfte des Destinationsmarketings und des Destinationsmanagements. Sie müssen die Tiefenstruktur der Reisemotive kennen, um die Erwartungen, Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte von Touristen zu verstehen und in geeigneter Weise berücksichtigen zu können.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top