Beschreibung

Diese "Erzgebirgischen Dorfgeschichten" stammen (mit Ausnahme von "Sonnenscheinchen") aus Mays frühester Schaffenszeit. Er zeigt sich hier von ungewohnter Seite: In heimischer Landschaft ereignen sich Konflikte, deren Schilderung an Spannung den exotischen Erzählungen in nichts nachsteht. Der Band enthält folgende Erzählungen: 1.) Sonnenscheinchen2.) Des Kindes Ruf3.) Der Grenzmeister4.) Der Teufelsbauer5.) Der Bonapartenschuster6.) Der Giftheiner7.) Der Geldmarder8.) Die Rose von Ernstthal9.) Anhang: Der Samiel (im Faksimile)Die vorliegenden Erzählungen spielen etwa um 1860.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top