Beschreibung

ohann Gottfried Seume (1763 - 1810) gilt in erster Linie als großer und eigenwilliger Reiseschriftsteller. Sein ›Spaziergang nach Syrakus‹ mit seiner originellen, konzeptionell und sprachlich eigenständigen Sicht auf die bereisten Gegenden ist längst zum Klassiker geworden. Doch in diesem Lesebuch lässt sich das Leben und Wirken dieses großen Selbstaufklärers erstmals in all seinen Facetten wieder entdecken.In 12 thematischen Kapiteln lässt die ausgewiesene Seume-Kennerin Heide Hollmer den Autor selbst zu Wort kommen: seine autobiographischen Texte, seine Gedichte und Aphorismen geben subjektive Einblicke in Seumes Charakter, den Walter Benjamin als Verbindung von "unbestechlichem Blick und revolutionärem Bewußtsein" trefflich beschrieben hat. Auch nach 200 Jahren verblüfft die Aktualität der Einsichten dieses außergewöhnlichen Spaziergängers.Kostproben seiner Einsichten.Faulheit ist Dummheit des Körpers, und Dummheit Faulheit des Geistes. Die Furcht und die Faulheit bringen den Menschen um alles Vernünftige. Ich pflege zu sagen: '"Das Leben ist mir nicht so viel wert, um mich deswegen übel zu befinden." Der Staat sollte die Wohhabenheit Aller zu befördern suchen, befördert aber nur den Reichtum der Einzelnen. Ob die Weiber so viel Vernunft haben als die Männer, mag ich nicht entscheiden; aber sie haben ganz gewiss nicht so viel Unvernunft.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top