Beschreibung

Neue Anbieter und die zunehmende Transparenz auf dem Bankenmarkt führen zu steigendem Konkurrenzdruck und zu damit verbundenen sinkenden Zinsmargen. Um die dadurch fallenden Gewinne auszugleichen, suchen Kreditinstitute unter anderem nach Wegen zur Reduzierung ihrer Kosten. Eine Möglichkeit hierfür kann sich durch die Auslagerung der Kreditbearbeitung und/oder der Kreditentscheidung in eine Kreditfabrik ergeben. Diese Auslagerung kann den Kreditinstituten nicht nur die Chance zur Realisation von kurzfristigen Kostenvorteilen bieten, sondern kann auch zu einer Verbesserung ihrer Wettbewerbsposition führen. Für die Kreditinstitute sind mit einer Auslagerung zahlreiche Risiken, wie beispielsweise das Abhängigkeitsrisiko, verbunden. Diese Risiken machen eine sorgfältige und kritische Beurteilung und Auswahl der Kreditfabrik notwendig. Das Ziel der Arbeit ist die Analyse der Vorteilhaftigkeit einer Auslagerung der Kreditbearbeitung und/oder der Kreditentscheidung in eine Kreditfabrik. Einführend werden in der Arbeit die Begriffe Auslagerung/Outsourcing und Kreditfabrik definiert und charakterisiert. Anschließend wird geklärt, welche typischen Ziele ein Kreditinstitut mit der Auslagerung der Kreditbearbeitung und/oder der Kreditentscheidung in eine Kreditfabrik verfolgt. Dies sind: - Verbesserung des Kostenmanagements durch Senkung und Flexibilisierung der Kosten.- Verbesserung der Wettbewerbsposition durch:- Konzentration der durch die Auslagerung frei gewordenen Kapazitäten auf andere bankspezifische ertragsbringende Aufgaben.- Steigerung der Qualität der Kreditbearbeitung und der Kreditentscheidung.Bei der Auslagerung sind zudem gesetzliche und aufsichtsrechtliche Vorschriften zu beachten, die ebenfalls erläutert werden.Damit die Auslagerung für das Kreditinstitut grundsätzlich vorteilhaft ist, muss die Kreditfabrik dazu beitragen, dass das Kreditinstitut seine angestrebten Ziele erreichen kann. Bei der Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Kreditfabrik muss das Kreditinstitut deshalb berücksichtigen, inwieweit die Kreditfabrik eine Zielerreichung ermöglicht. Für die dazu notwendige Beurteilung werden aus den genannten Zielen Kriterien abgeleitet. Diese, die Kosten, die Qualität, die Kapazitäten sowie die gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften betreffenden Kriterien, werden ausführlich erläutert und kritisch beurteilt. Ein Kreditinstitut muss die aufgeführten Kriterien entsprechend seiner Präferenzen gewichten und spezifizieren, wodurch sich je nach Ausgangssituation für jedes Kreditinstitut ein anderes Ergebnis ergibt. Gelingt es aber einem Kreditinstitut eine Kreditfabrik zu finden, die in der Lage ist, die Kriterien zu seiner Zufriedenheit zu erfüllen, ist eine Auslagerung der Kreditbearbeitung und/oder der Kreditentscheidung in diese Kreditfabrik für das Kreditinstitut von Vorteil.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top