Auswirkung der Subprime-Krise (USA) auf die Kapitalversorgung des deutschen Gewerbeimmobilienmarktes

Beschreibung

Wie war es möglich, dass eine lokale Immobilienkrise des Häusermarktes in den USA eine globale Finanz- und Liquiditätskrise auslöste? Das Buch gibt hierauf Antworten und spannt zugleich den Bogen zwischen der lokalen Immobilienkrise in den USA und deren Auswirkungen auf den deutschen Gewerbeimmobilienmarkt. Vertieft wird dabei unter Punkt 4 eingegangen, der die veränderte Kapitalsituation des internationalen Gewerbeimmobilienmarktes mit Schwerpunkt Deutschland beschreibt. Das Kapitel unterteilt die Phase vor Ausbruch der Immobilienkrise in den USA bis etwa zur Mitte des Jahres 2007 und die Phase danach bis in den Herbst des Jahres 2008. Konkret behandelt wird die Frage, wie schnell sich der Kapitalmarkt aus der Liquiditätskrise befreien kann, um dem Gewerbeimmobilienmarkt wieder ausreichende Fremdkapitalmittel zur Verfügung zu stellen bzw. welche alternativen Finanzierungs-möglichkeiten sich dem Markt böten. Wichtig für die Perspektive des Gewerbeimmobilienmarktes war, ob sich die Weltwirtschaft von einer amerikanischen Rezession abkoppeln könnte oder nicht. Anhand des Vergleichs der führenden Research Analysen versucht das Buch empirisch Veränderungen im Zeitablauf aufzuzeigen. Tiefergehender werden auch die Veränderungen der Refinanzierungsmöglichkeiten der Banken analysiert, z.B. anhand der Funding Spreads, um zu verstehen, wie hier der Immobilienmarkt von externen Faktoren beeinflusst wurde. Der Untersuchungszeitraum der Studie reicht dabei bis in den Herbst des Jahres 2008 und beschreibt die Turbulenzen der Finanzkrise bis zum Abschluss des weltweiten Rettungspakets für Banken durch die führenden Wirtschaftsnationen.Zur Schaffung einer einheitlichen Verständnisgrundlage werden anfangs wesentliche Begriffe des Immobilienkapitalmarkts definiert und voneinander abgegrenzt, um die Funktionsweise dieser besser zu verstehen. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Vielfältigkeit und Komplexität der Finanzprodukte, die von vielen als Ursachen für die Ausbreitung der Subprime-Krise auf andere Märkte gesehen werden. Anschließend wird die Entstehung der US-Immobilienkrise und deren Ausbreitung auf die globalen Volkswirtschaften, insbesondere die weltweiten Kapital- und Immobilienmärkte, beschrieben. Eine Chronologie der Ereignisse schildert den Dominoeffekt, wie sich die US-Immobilienkrise seit Mitte des Jahres 2007 mit zunehmender Geschwindigkeit über die globalen Kapitalmärkte ausgebreitet hat und die weltweiten Volkswirtschaften in eine Rezession stürzte. Das Buch schließt mit einer Zusammenfassung wesentlicher Erkenntnisse ab und erörtert zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten für den Gewerbeimmobilienmarkt in Deutschland.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top