Beschreibung

Wenn bei steigender Komplexität und Präzision die Produktionsprozesse mit einem hohen Automatisierungsgrad und hoher Flexibilität ablaufen müssen, dann sind Produktionsanlagen erforderlich, die die Produktionsprozesse dennoch mit einem maximalen Grad an Selbständigkeit über einen längeren Zeitraum zuverlässig und störungsfrei durchführen.Zur Erfüllung dieser Forderung sind entscheidende Erweiterungen der Funktionalität und Leistungsfähigkeit heutiger Produktionsanlagen notwendig, bis aus einer Werkzeugmaschine eine autonome Produktionszelle wird. Dieser Handlungsbedarf wurde von mehreren Forschungseinrichtungen der RWTH Aachen aufgegriffen und führte dort zur Einrichtung des Sonderforschungsbereiches 368, der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wurde.Als Ergebnis liegt jetzt ein Buch vor, das die Grundlagen legt für neue Entwicklungen hochgradig komplexer und flexibler autonomer Produktionszellen. Planung, Steuerung, Benutzerschnittstelle, Handhabung, Prozessüberwachung und Störungsmanagement werden exemplarisch anhand der Fräs- und Laserbearbeitung in diesem Buch behandelt.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top