Beschreibung

Schönheit kommt von außen und in jeder Frau schlummert eine Beauty- Queen. In diesem Buch plaudern Top-Fotografen aus dem Nähkästchen, sie verzichten auf jegliche Theorie und kommen gleich auf den Punkt: Mehr als 32 ausgesuchte Vorher-Nachher-Workshops aus der täglichen Fotopraxis zeigen Ihnen, wie Sie Photoshop für die Retusche anspruchsvoller Beauty- und Porträtaufnahmen effektiv einsetzen.Wangen zu dick, Augen zu klein? Verändern Sie die Proportionen Ihres Models so gekonnt, dass die Schwachstellen verschwinden - mit einfachen Photoshop-Tools! Mehr als Pickel entfernen: In nachvollziehbaren Schritten lernen Sie zum Beispiel mehrere Möglichkeiten kennen, Haare freizustellen.Bei der Augen-Retusche geht es nicht nur um den roten Punkt, sondern um strahlende Augen, knackscharfe lange Wimpern und dichte Augenbrauen.Natürlich kommen auch die Photoshop-Basics nicht zu kurz: Das Autorenteam zeigt Ihnen die besten Photoshop Voreinstellungen für die Beautyretusche und wie Sie die Retusche-Werkzuge effektiv einsetzen. Dazu gehört der Einsatz von Smart-Objects, Masken und besonderen Filtern für Schönheitskorrekturen.Aus dem Inhalt:- Beauty-Lounge: Gesichtsfeldproportionen beurteilen, Ablauf der Retuschen planen, Analyse der RGB-Kanäle, Gesichtsfeldpartien anpassen, Bilder farbneutral eineichen- Beauty-Workflow im Detail: Lidschatten auftragen, Hautpartien glätten, Farbe der Lippen ändern, Rouge auftragen- Universelle Schönheitskriterien: Haut, Falten, Augen, Augenbrauen, Nase, Lippen und Hals- Schöne Haut: Muttermale und Pickel sanft beseitigen, Hautreinigung mit Filtern, gleichmäßig glatte Haut, übertrieben glatte Haut, Tattoos und Piercings spurlos entfernen, spröde Lippen glätten, volle Lippen, Hautbereiche transplantieren- Lebendige Augen: Blitz- und Farbfehler beheben, Form der Augen modellieren, Augen weißen und Highlights setzen, Augenbrauen nachdunkeln, strahlend blaue Augen- Make-up: abgestimmte Grundierung, Make-up im Gothic-Look, Coverfoto für ein Magazin, Lippenfarbe betonen, Iris und Pupille aufhellen, Rouge auftragen, Hautfärbung herausmalen, maskulines Make-up- Lichtstimmungen: weich und sanft überstrahlte Haut, Bodyscape-Aufnahme im wohlig warmen Lichtmantel, Licht und Schatten betonen, Goldglanz erzeugen, Clipping, Aufhellen und Abdunkeln, Farbtonwerte begrenzen- Schärfen: Schärfen im Lab-Modus, Schärfen mit der Unscharfmaskierung, selektive Scharfzeichnen, knackig scharfe Augen- Freistellen: wirkungsvolle Bildausschnitte, blütenwei

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top