Beschreibung

Was geschieht oder kann geschehen, wenn ein Leben von heute auf morgen nicht mehr in altgewohnten Bahnen verläuft? Wenn ein spätes coming out über einen Mann hereinbricht wie der sprichwörtliche "Dieb in der Nacht"? In einem Frankfurter Park wird die nackte Leiche eines jungen Mannes gefunden, der wenige Stunden zuvor einem Barbesucher in dessen Bleibe gefolgt war. Dort findet der Freier den Jungen am Morgen nach dem Aufwachen ermordet an seiner Seite. Fluchtartig verlässt er das Haus. Er durchlebt Stunden des Horrors und erleidet ein Trauma: Ist, was da geschehen ist, vielleicht doch nur ein Wachtraum, nur Halluzination gewesen? Wenn nein: Durch wen und warum kam der junge Mann zu Tode und wie gelangte schließlich dessen Leiche in den Park? Kommissarin Steinbach ermittelt nach verschiedenen Seiten, so im Umfeld der gay community und einer homophoben Glaubensgemeinschaft. Im Verlauf ihrer Ermittlungen gerät sie in ein Geflecht von Liebe, emotionaler Verirrung und tödlicher Verzweiflung. Dabei gehen Bilder zu Bruch " echte Bilder und solche in den Köpfen einiger Protagonisten: ein Bildersturz, der in ein blutiges Desaster mündet. "Was wundert dich?" heißt es an einer Stelle des Romans. "Wir alle laufen mit Bildern in unseren Köpfen herum, mit Bildern, nichts als Bildern. Wenn ihnen dann die Wirklichkeit, oder was sich dafür ausgibt, nicht entspricht und sie in uns zusammen stürzen, inszenieren wir einen kleinen Weltuntergang und gehen vor die Hunde""

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top