Beschreibung

Das vorliegende Buch in bulgarischer Sprache stellt eine Untersuchung der übersetzerischen Praxis dar, die im Laufe von über 130 Jahren die bulgarische Literatur der deutschsprachigen Leserschaft näher brachte und bringt. Die Analyse behandelt diesen bulgarisch-deutschen Transfer unter ideologischem Aspekt und mit Bezug auf die wechselhaften politischen Praktiken, innerhalb derer die Übersetzungen jeweils stattfinden. Analysiert wird dazu die Dynamik der in der Übersetzung verwirklichten repräsentativen Modelle nationalspezifischer Literatur. In den Interpretationen werden sowohl die Asymmetrien im interkulturellen Dialog dargestellt, als auch verschiedene übersetzungstechnische Versuche ihrer effektiven Überwindung. Zur Deutung der Problematik dient die breite Skala der semantischen Umschichtungen zwischen den Begriffen Kultur der Übersetzung und Kultur als Übersetzung.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top