Beschreibung

Ob Nicolas Cage in "Das Vermächtnis der Tempelritter" oder Professor Robert Langdon in Dan Browns Bestsellern - sie alle jagen den freimaurerischen Symbolen nach, die die Gründerväter der Vereinigten Staaten in Gebäuden, Stadtanlagen, auf dem großen Siegel der USA und auf der Rückseite der Dollarnote hinterlassen haben: dem Auge auf der Pyramide, den Kreuzungen im goldenen Schnitt, der Symbolik der Zahl 13 auf der amerikanischen Flagge. Das Buch erklärt die tiefe Symbolik all dieser Elemente, geht detailliert auf den Einfluss von Freimaurern und Rosenkreuzern auf die Auswahl und Gestaltung der Verfassungssymbole ein, zeigt aber auch, wie Thomas Jefferson beim Schreiben der Verfassung der Vereinigten Staaten von den Institutionen und Gesetzen des Irokesen-Bundes beeinflusst war.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top