Beschreibung

Drei in Freundschaft verbundene Italienreisende erleben die herrliche Sommerlandschaft rund um den Golf von Neapel. Die in meisterliche Sprache gegossene Erzählung bildet jedoch nur den Rahmen für die über die letzten Dinge geführten Gespräche, worin der jüngere den beiden älteren Männern, einem Physiker und einem Bibliothekar, sein einzigartiges "Geheimnis" anvertraut. Dieses Buch ist kein Roman, wie er zu Abertausenden auf dem Markt erscheint. Exakt und liebevoll werden die Schönheiten italienischer Gegend geschildert - der Autor hat als begabter Maler ein besonderes Auge dafür - und gleicherweise auch die Natur geistiger Erfahrung, die dem Jüngsten zuteil geworden ist und die der Autor aus aus eigenem inneren Erleben kennt. Dass sich dieses Erleben auf unvergleichlich höherer Ebene bewegt als jenes von Spiritisten und sogenannten "Sehern", wird ein mit gesundem Empfinden ausgerüsteter Leser bald merken. Das "Geheimnis" entzieht sich einer üblichen literarischen Beurteilung. Die Sprache erfüllt gewiss strengste Massstäbe, der Inhalt kann aber nur sich selbst erzählen, da er sich nicht in ein gängiges Schema eingliedern lässt. Dieses Buch erleichtert das Vertrautwerden mit dem geistigen Lehrwerk ganz wesentlich durch die nüchterne und erdverbundene Art der Beschreibung.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top