Beschreibung

Shaolin - Buddhas KampfkunstDer Shaolin Tempel wurde durch den indischen Mönch Boddidharma gegründet, dessen Ziel es war, den traditionellen Buddhismus zum Zentrum geistiger und körperlicher Energie zu reformieren. Seine neue Form nannte er Chan oder Zen Buddhismus. Während seiner langen Meditationen entwickelte er ausgleichende Körperübungen, die er Kung Fu nannte. Daraus entwickelte sich eine Kampftechnik, die zur "Mutter" aller Kampfsportarten der Welt wurden. Hintergrund der Kampftechniken ist das ausgezeichnete Wissen der Mönche um die Funktionen der Energiebahnen des menschlichen Körpers, der Meridiane, an denen Akupunktur - und Akupressurpunkte liegen. Dieses Buch lässt den interessierten Leser in die spirituelle Welt der Mönche blicken und vermittelt ein für Menschen im Westen anwendbares Wissen. Die einfachen Körperübungen, beginnend mit der Gesundheitslehre Taiji, werden ebenso dokumentiert wie die Körperübungen des Qi Gong auf höchstem Niveau. Es wird ein Einblick in die geheimnisvolle mystische Welt der chinesischen Mönche gewährt und gezeigt und was wir im Westen von ihnen lernen können.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top