Beschreibung

Mit gebrochenem Herzen sucht die Bildhauerin Grania Ryan Zuflucht in ihrer irischen Heimat. Bei einem Spaziergang an der Steilkuste von Dunworley Bay wird sie jah aus ihren truben Gedanken gerissen: Am Rande der Klippen steht ein Madchen, barfuss und nur mit einem Nachthemd bekleidet. Der Wind zerrt an der zerbrechlichen Gestalt, und von plotzlicher Sorge ergriffen spricht Grania das Kind an. Ohne es zu ahnen, stosst sie durch diese Begegnung die Tur zu einer uber Generationen reichenden, tragischen Familiengeschichte auf - ihrer Geschichte ...

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top