Beschreibung

Die demografische Entwicklung in unserer Gesellschaft, bei der die Alten zahlenmäßig die Jungen dominieren, schreitet weiter voran. Bereits jetzt sprechen wir zu Recht von einer Erbengeneration, deren Erbschaften immer üppiger ausfallen. Parallel dazu wächst die Sorge über ein weiteres Ansteigen der Einkommens- und Vermögensungleichheit in unserer Gesellschaft und eine infolgedessen immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich. Gerade in dieser prekären Situation ist eine Auseinandersetzung mit der Erbschaftsteuer, als einem möglichen Instrument gerechter Vermögensumverteilung, besonders aktuell und erforderlich. Das vorliegende Buch soll in diesem Kontext nicht nur das Wesen der Erbschaftsteuer und deren Rolle im Abgabensystem näher erläutern, sondern ebenso eine kritische Argumentation über ihre Legitimation liefern. Darüber hinaus werden neben dem Fiskalzweck der Erbschaftsteuer auch ökonomische Anreizwirkungen und Verzerrungseffekte der Steuer analysiert.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top