Beschreibung

Genua 1589: Mädchenmorde erschüttern die Stadt. Und auf dem Altar einer Klosterkirche wird ein totes Schwein gefunden. Gibt es eine Verbindung zwischen den grausamen Taten?Genua, 1589: Als auf dem Altar der Klosterkirche St. Anna ein totes Schwein aufgefunden wird, sind die elf Mönche der kleinen Gemeinschaft schockiert " zumal auf dem Rücken des Tieres ein Kreuzzeichen eingeritzt ist. In ihrer Not wenden sie sich an Pimain, einen jungen Mann, der die Sprache der Schweine versteht und der den Täter dieser abscheulichen Freveltaten ausfindig machen soll. Doch Pimain ist bereits einer anderen Fährte auf der Spur " denn in den dunklen Gassen von Genua treibt ein brutaler Serienmörder sein Unwesen, dem bereits mehrere junge Mädchen zum Opfer gefallen sind. Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Fällen?

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top