Beschreibung

Wir schreiben das Jahr 2024. Der Anthropologe Peter Gehrlich wird von seiner Universität auf eine Vortragsreise nach Malta geschickt, um neue Förderer für sein Institut in Würzburg zu finden.Als er seine Reise antritt, ahnt er noch nichts von den schicksalhaften Ereignissen, die schon bald nicht nur das Leben seiner Tochter Lena in neue Bahnen lenken werden. Ereignisse, die weit in die Geschichte zurückreichen ...4513 vor Christus, die Menschen in Mitteleuropa sind seßhaft geworden und betreiben hauptsächlich Ackerbau und Viehzucht. Der junge Jäger Terak will Noa, die Tochter des einflußreichsten Bauern, seines Dorfes zur Frau nehmen. Doch damit sich Teraks Traum erfüllen kann, muß er zuerst einen Bären erlegen, so verlangt es Noas Vater von ihm.Voller Tatendrang geht Terak auf die Jagd. Doch schon bald wird ihm klar, daß seine Suche nach dem Bären anders verlaufen wird, als er dachte. Noch ahnt er nichts von dem mächtigen Geheimnis, das sich in den Wäldern verbirgt und das nicht nur sein Leben, sondern das Schicksal der noch jungen Menschheit für immer verändern wird.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top