Beschreibung

Mehr denn je sind junge Menschen sehr früh vielfältigen Einflüssen ausgesetzt; die sozialen und schulischen Anforderungen steigen, die engen familiären Netze sind häufig nicht mehr gegeben. Selbstbewusstsein, soziale Kompetenzen und Strategien zu Stressmanagement und Konfliktbewältigung müssen erst noch erworben werden. Oft ergibt sich eine Diskrepanz zwischen den eigenen, schützenden Ressourcen und den Erfordernissen des Alltags. Dieses Buch behandelt ... die komplexe Symptomvielfalt, die alters- und entwicklungsabhängig stark variieren kann, das assoziierte Auftreten von Depressionen mit anderen psychiatrischen oder chronischen somatischen Erkrankungen, die potenziellen psychosozialen Belastungs- und Risikofaktoren, alle diagnostischen Methoden sowie psychotherapeutische, medikamentöse und adjuvante Behandlungsstrategien. Die Reihe Manuale psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen' verfolgt drei wesentliche Ziele: Interdisziplinärer Ansatz: Der Patient steht im Mittelpunkt - der Therapeut muss sein Bestes geben, die Störung zu diagnostizieren und adäquat zu behandeln. Psychiater und Psychologen sind hier gefordert, ihr Wissen beizutragen und über den Tellerrand zu blicken. Praxisrelevanz: Alle Theorie ist grau - diese Reihe gibt Ihnen die Tipps und Tricks an die Hand, mit denen Sie Ihren schwierigen Alltag besser meistern können. Didaktik und Struktur:Alle Bände sind gleich strukturiert und warten mit einer übersichtlichen Didaktik auf. Das Lesen soll Spaß machen, und die entscheidenden Informationen müssen schnell erfasst werden können.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top