Beschreibung

Viele inhaltliche Lücken und Interpretationsspielräume der klassischen Schöpfungsgeschichte versucht der Autor mit modernen Stilmitteln zu füllen und stützt sich dabei sowohl auf bereits existierende Überlieferungen und Theorien sowie seine eigene Fantasie. Die Frage, was hätte sein können, wird mit anregenden Möglichkeiten in spannender und unterhaltsamer Form ausgeschöpft.Nach Erschaffung der Welt ergeben sich die jungen Menschen zunehmend in kleinlichen Zwisten und größeren Verfehlungen. Deren Höhepunkt gipfelt schließlich in der Zeugung Kains, geboren von Lilith und gezeugt vom Höchsten der Seraphim selbst entgegen des göttlichen Willens, der die Einmischung Himmlischer auf Erden strikt untersagt. Kains Leben ist fortan geprägt von Leid und Schuld, und nachdem er den Tod des Mannes herbeigeführt hatte, der wie ein Bruder für ihn war, wendet er sich innerlich zerrissen und voller Zorn von seiner alten Heimat ab. Er stößt auf den Drachen Drraa'quul, das einzige Wesen aus Gottes Schöpfung, das nicht dem Konzept der Teilung unterworfen ist. Der Drache herrscht unsterblich über die Kraft der Magie und wird ebenso von ihr beherrscht. Drraa'quul wird Kain ein Lehrmeister, mit dem er nicht gerechnet hatte und ungeahnte Möglichkeiten eröffnen sich, die ihm neuen Lebenswillen geben. Langsam lernt er zu begreifen, dass das Leben, so wie er es betrachtet, nicht in geraden Bahnen verläuft, auch wenn man Herr seines eigenen Schicksals ist. Denn jede Entscheidung führt zu Veränderungen, und ob diese nun gut oder schlecht sind, ist letztendlich eine Frage des Standpunktes ohne absolute Antwort.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top