Beschreibung

Mit dem Beitritt zur WTO im Jahre 2001 hat sich China verpflichtet, seine Kapital- und Finanzmärkte vollständig für ausländische Investoren zu öffnen. Doch während die Volksrepublik einen wirtschaftlichen Boom erlebt und für ausländische Investoren zunehmend interessant wird, profitiert der Kapitalmarkt des Landes bisher nicht von diesem Aufschwung. Im Verlauf dieses Buches werden die Gründe der geringen Leistungsfähigkeit betrachtet. Dazu untersucht der Autor der Entwicklung des Bankensystems seit 1979 und betrachtet in seiner Studie die Staatsbanken, Aufsichtsbehörden des Finanzmarkts sowie Gesellschaftsformen und Beteiligungen ausländischer Finanzinstitute. Interviews mit Marktteilnehmern sowie Erfahrungsberichte an der Shanghai Stock Exchange runden den Inhalt dieses Buches ab, sodass ein Gesamtbild all jener Faktoren entsteht, die für die historische und zukünftige Entwicklung des Kapitalmarkts relevant waren und sind. Folgende Faktoren werden umfassend analysiert:- Individuelle Handlungen in sozialen Netzwerken und auf dem globalen Markt- Veränderungen des politischen Systems seit 1979 und die Auswirkungen auf die Wirtschaft- Herausforderungen des chinesischen Arbeitsmarktes- Politische Loyalität der akademischen Elite- Strukturen chinesischer Netzwerke und Korruption- Internationalisierung des weltweiten Kapitalmarktverkehrs und notwendige Bedingungen für die Partizipation- Integration des Finanzplatzes Hongkong ab 1997

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top