Beschreibung

BREAKING THE WAVES, Lars von Triers erstes Filmmelodram provoziert " sowohl durch seinen Inhalt als auch seine Inszenierung. Es erzählt eine unglaubliche Geschichte mit den Mitteln des Dokumentarischen Films: Die junge, unerfahrene Bess McNiell lebt mit ihrer Familie in einem abgelegenen schottischen Küstendorf in einer streng gläubigen Gemeinde. Ihr Leben verändert sich, als sie den Ölarbeiter Jan Nyman heiratet und mit ihm ihre ersten sexuellen Erfahrungen macht. Erste Konflikte zwischen Bess und ihrer Gemeinde ergeben sich dadurch, dass Jan dieser nicht angehört. Als Jan zum Arbeiten auf die Bohrinsel zurückkehren muss, verkraftet Bess das Getrenntsein nur schwer. Nachdem sie verzweifelt darum gebetet hat, dass ihr Ehemann zu ihr zurückkehren möge, geschieht dies tatsächlich: Jan wird bei einem Arbeitsunfall lebensbedrohlich verletzt und ist fortan querschnittsgelähmt. Bess gibt sich und ihrem selbstsüchtigen Gebet die Schuld, was schließlich darin gipfelt, dass sie beginnt, sich zu prostituieren " im festen Glauben, Gott würde dann Jans Leben retten. " beleuchtet das ambivalente Verhältnis von Religion und Sex, das Lars von Trier in BREAKING THE WAVES konstruiert. Dabei wird zunächst die Inszenierung dieser beiden zentralen Filmmotive anhand von ausführlichen Beispielanalysen betrachtet. Abschließend richtet sich der Fokus auf die Zitate biblischer Figuren und Motive sowie auf die theologischen Fragestellungen, die der Film aufwirft. Ziel dieses Buches ist es, ein besseres Verständnis dieses erschütternden wie faszinierenden Films zu erreichen, der bis heute nichts von seiner außergewöhnlichen Kraft eingebüßt hat.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top