Beschreibung

Von Aua bis Zipperlein in nicht alphabetischer ReihenfolgeDiese Situation kennt fast jeder: Man steht in der Schlange an der Supermarktkasse und jemand hustet einem ungebremst in den Nacken. Für manchen ist das Grund genug zur Panik: die feuchten Tröpfchen, prall gefüllt mit bedrohlichen Erregern und gefährlichen Krankheitsüberträgern, werden jetzt langsam mit jedem Atemzug in den eigenen Körper kriechen und uns schwer krank machen. Oder die erste Nacht im Hotelzimmer: wo tummeln sich die gefährlichen Keime"?! Warum googeln wir eigentlich nur allzu gerne bedrohliche Krankheiten oder vergnügen uns an seltenen Krankheiten in unserem Gesundheitslexikon.Dr. med. Erik Heintz weiß es: tief im Herzen sind wir alle Hypochonder " nur eben mal mehr und mal weniger ausgeprägt. In einem gnadenlosen Balanceakt zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und Unterhaltung klärt Dr. Heintz den Leser über das Wesen des Hypochonders auf. Der Autor entlarvt die Besorgnis um die eigene Gesundheit als eine völlig normale Urangst und zeichnet gekonnt humorvoll die Grenzen zur wahren Hypochondrie. Ihm zur Seite stehen in diesem Buch der vielfach ausgezeichnete Wiener Kabarettist Severin Gröbner und der renommierte Münchener Comiczeichner und Illustrator Christian Moser

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top