Beschreibung

Ein großartiges Plädoyer für mehr Menschlichkeit und weniger PerfektionManchmal, wenn man ihn beobachtet, ist es so, als würde man den Mann im Mond anschauen " aber man weiß, es gibt eigentlich keinen Mann im Mond. Aber warum ist Walker, wenn er nicht im eigentlichen Sinn präsent ist, so wichtig für mich. Was will er mir zeigen? Dieser Frage versucht der kanadische Journalist Ian Brown auf den Grund zu gehen und begibt sich bei der Suche auf schwieriges Terrain: Browns Sohn Walker wurde mit einem äußerst seltenen genetischen Defekt geboren. Im Alter von 12 Jahren braucht Walker immer noch Windeln, ist generell in seiner Entwicklung zurückgeblieben, kann nicht sprechen und muss einen Helm und spezielle Armschützer tragen, um sich nicht selbst zu verletzen. Am Ende findet Brown seinen Frieden " mit Walker und mit sich.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top