Beschreibung

Ein Lesebuch" nennt Dietrich Stahlbaum dieses Werk, um damit die Vielfalt der Ereignisse, der Themen und Stile seiner Prosatexte, die er aus 60 Jahren zusammengetragen hat, zu charakterisieren. Die Geschichten vom Kleinen Mann gehörten ursprünglich zu einer Serie, die mit Ausnahme der letzten Geschichte 1979 in Recklinghausen erschienen ist. Es sind Minimalgeschichten. Sie ziehen sich als roter Faden durch das ganze Buch. Literarische Schnappschüsse von Menschen und menschlichen Verhaltensweisen, aphoristisch komprimiert.Die Texte umfassen einen Zeitraum von 1945 bis heute. Sie sind zwischen 1954 und 2005 entstanden und wurden z. T. in Zeitungen, Zeitschriften, Jahrbüchern und Anthologien veröffentlicht.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top