Beschreibung

Der alte Mann und der FlussWas verbindet Menschen über alle religiösen und kulturellen Grenzen hinweg? Eine Antwort auf diese Frage findet Emmanuel Jungclaussen in der Mystik und in der Natur. Der Altabt des traditionsreichen Klosters Niederaltaich an der Donau ist bekannt durch seinen leidenschaftlichen Einsatz für den Naturschutz. In seinem Buch schildert er, wie unsere Sehnsucht nach unberührter Natur uns zugleich zu unseren spirituellen Wurzeln führt.Emmanuel Jungclaussen ist einer der wenigen, denen es noch ums Ganze geht. Seine Suche nach dem Himmel und Erde verbindenden Element führte ihn um den halben Globus. Sein Leben ist dabei zu einem Strom angeschwollen, in den zahlreiche religiöse Traditionen eingeflossen sind, europäische wie außereuropäische: die Mystik des mittelalterlichen Abendlands ebenso wie die Ausdrucksformen der orthodoxen Klöster Griechenlands und die Lehren eines japanischen Zen-Meisters in Tokio. Mit seiner Botschaft, dass die göttliche Wahrheit in allen großen Religionen aufleuchtet, spricht er nicht nur Christen, sondern auch Muslime und Buddhisten an. Diese Botschaft ist so universell, weil in ihr die Liebe zum Leben und zur Natur eine zentrale Rolle spielt. In der Natur findet Altabt Emmanuel das verbindende Element vor allem im strömenden Wasser der Flüsse, welche ihn auf seinen Lebensstationen schon immer begleiteten. Deshalb setzt er sich seit Jahren mit seiner ganzen Autorität für den Erhalt der frei fließenden Donau ein. In einer Welt der Rationalität und des Nützlichkeitsdenkens verleiht er mit diesem Buch der Liebe zur Schöpfung eine mächtige Stimme.Emmanuel Jungclaussen ist Träger des Bayerischen Naturschutzpreises 2008 und durch seinen Einsatz für die frei fließende Donau bundesweit bekannt.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top