Beschreibung

Schwangerschaft und Geburt wurden im Lauf der Jahrhunderte zunehmend ihrer Natürlichkeit beraubt. Gerätediagnostik, ständige Kontrollen, männerdominierte "Schulmedizin" und schließlich die Geburt im Krankenhaus haben dafür gesorgt, dass die Entstehung neuen Lebens zunehmend als eine Art Erkrankung verstanden wird, bei der das geballte schulmedizinische und technische Wissen zum Einsatz gebracht wird. Ruediger Dahlke und seine Mitautoren hingegen beschreiben Schwangerschaft und Geburt als Vorgänge, die von Vertrauen an die Fähigkeiten von Mutter und Kind sowie an "Mutter Natur" geprägt sind. Einfühlsam und anschaulich schildern die Autoren die einzelnen Stadien der Befruchtung und Schwangerschaft " und das nicht nur aus der Sicht der Mutter, sondern auch aus der Perspektive des Kindes. Sie erläutern die körperlichen und spirituellen Aspekte, beantworten die wichtigsten Fragen, die sich für jede Mutter stellen, erörtern die verschiedenen Methoden der Geburt und geben darüber hinaus konkrete Ratschläge aus Homöopathie und Kräuterheilkunde, um das neue Leben auf seinem Weg in die Welt zu begleiten. Der "normale" Verlauf steht zwar im Vordergrund, aber es wird auch auf mögliche Komplikationen und Beschwerden eingegangen, ihre Be-Deutung und mögliche Hilfen aufgezeigt.Dieses Buch will das Besondere, das der Zeit von Schwangerschaft und Geburt zugrunde liegt, verdeutlichen sowie das positive Lebensgefühl von Mutter und Kind stärken. Aber auch die Chancen und Herausforderungen werden beschrieben, vor allem im Fall von Komplikationen oder Krankheiten. Den "Zauber des Neuanfangs" zu erleben, ein Gefühl dafür zu entwickeln, dass Kinder ein großartiges und einmaliges Geschenk sind " dies sollte das Ziel einer Gynäkologie sein, die sich als ganzheitlich versteht. "Der Weg ins Leben" ist ein sachkundiger Leitfaden und zugleich eine engagierte Stellungnahme für ein neues (altes) Verständnis von Schwangerschaft und Geburt, das von Umsicht und Respekt gegenüber Mutter und Kind zeugt.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top