Beschreibung

Die Tarifvertragsparteien beschlossen die Einführung des Entgeltrahmenabkommens (ERA) in den Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Deutschland. Für die Betriebsparteien in den Unternehmen folgte daraus die Aufgabe, alle Arbeitnehmer gemäß ihren jeweiligen Arbeitsaufgaben in neue, einheitliche Entgeltgruppen zu überführen. Die Autorin verfolgt im vorliegenden Buch zwei zentrale Fragestellungen: Wie haben die Betriebsparteien in Rheinland-Pfalz die Vorgaben der Tarifvertragsparteien umgesetzt und wie haben sie während des Prozesses miteinander gearbeitet? Das Ergebnis der Befragung von Betriebsräten und Arbeitgebervertretern der Unternehmen zeigt auf, dass kein Unternehmen ERA wortwörtlich eingeführt hat. In allen Unternehmen wurden Betriebsvereinbarungen abgeschlossen, um den Tarifvertrag an die Situation des Unternehmens anzupassen. Die Zusammenarbeit der Betriebsparteien vor der ERA-Umsetzung kann als überwiegend kooperativ beschrieben werden. Während der Einführungsphase verändert sich der Interaktionsmodus und ist verstärkt von Konflikten geprägt. Nach dem ERA im Unternehmen implementiert ist, wird auch die Zusammenarbeit der Betriebsparteien wieder kooperativer. Es bleibt abzuwarten, welche langfristigen Auswirkungen ERA auf die Unternehmen haben wird.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top