Beschreibung

Obwohl die föderale Verfasstheit in der CDU einen weit größeren Stellenwert einnimmt als in anderen deutschen Parteien, hat sich die These, dass es sich bei der CDU über weite Strecken ihrer Entwicklung um einen zentralisierten Kanzlerwahlverein handelt, bislang behauptet. Arijana Neumann untersucht den föderalen Charakter der CDU und stellt die unterschiedlichen Strategien ausgewählter Landesverbände beim Übergang von der Opposition in die Regierung sowie im Hinblick auf den Regierungsstil gegenüber.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top