Beschreibung

Eigentlich hatte alles ganz harmlos angefangen. Die letzten, eher peinlichen Drachenkreaturen, hatten auf ihren noch peinlicheren Nachwuchs gewartet. Und wie es so Brauch war in Drachenhausen, hatte Trine zur gleichen Zeit den traditionellen Gang auf den Drachenberg angetreten, den jedes Mitglied der Drachenwächterfamilie in einem bestimmten Alter zu gehen hatte. Damit aber war das vor Zeitaltern im Ringen zwischen den Magiren und Drachen hergestellte Gleichgewicht völlig durcheinander geraten. Die alten Drachen waren wieder auferstanden und lieferten sich mit den Göttern und Helden längst vergangener Zeiten einen erbarmungslosen Kampf um die Macht über die Welt. Ohne es zu wollen und völlig unvorbereitet muss am Ende Trine als Herrin über das magische Drachenauge die Entscheidung im Kampf der Götter, Drachen und Heroen herbeiführen. Dabei muss sich Trine, verfolgt vom schrecklichen Gordrac, in einer trügerischen Welt bewegen, mit feindlichen Freunden und freundlichen Feinden. Es ist eine Welt mit Zwergen, Magier, Bogs, Drachenhirten, Boilugs und Kobolden und natürlich Menschen, die alle ihre jeweils eigenen Interessen verfolgen, in einer Situation, in der die Wirklichkeit und die Anderswelt Eines geworden waren. Und am Ende fällt eine Entscheidung, mit deren Ergebnis niemand gerechnet hätte und die das Verständnis von Gut und Böse völlig auf den Kopf zu stellen scheint.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top