Beschreibung

"Keine Experimente!" stand Ende 1989 auf vielen Transparenten, als die Wende von der demokratischen in die nationale Phase übergegangen war. Unterdessen ist der Osten Deutschlands zu einem der größten Experimentierfelder der jüngeren Geschichte geworden. Engler schildert die Auswirkungen des Umbruchs auf die Arbeits- und Privatverhältnisse, auf die Beziehungen der Menschen zueinander und zu sich selbst. Er stützt sich dabei auf Zeugnisse aus Architektur und Literatur, Dokumentar- und Spielfilm, Reportage und Statistik. Das Fazit der brillant geschriebenen Studie: Lernprozesse, die zwischen Ostsee und Thüringer Wald gegenwärtig millionenfach gemacht werden, sind von größter Bedeutung für die künftige Entwicklung in ganz Deutschland.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top