Beschreibung

Was ist die Liebe? Die schönste aller Täuschungen. Adam Soboczynski erzählt von Männern und Frauen, die sich der hohen Kunst der Verstellung hingeben, der Intrige, der Blendung - im Beruf und in der Liebe. Wir sehen Menschen in peinlichen und verführerischen Lebenslagen, Menschen mit Zukunft oder doch nur Vergangenheit. "Nichts ist vor dem Witz des Erzählers sicher." taz "Leicht, geistreich, ein großes Vergnügen." KulturSpiegel "So brüllend komisch und real, dass man meint, jeden einzelnen der Protagonisten persönlich zu kennen." NEON

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top