Beschreibung

Angriffe auf die Gefühlsebene eines Menschen haben oftmals schwerwiegendere Auswirkungen als körperliche Attacken. Seelische Verletzungen, mit denen die Opfer konfrontiert werden, ziehen als Folge nicht selten einen Suizidversuch nach sich.Magdalene Helk zeigt, dass es oftmals nicht eindeutig ist, die Grenze zwischen Täter und Opfer zu ziehen. Gehören nicht immer zwei Menschen dazu, aus einer Person ein Opfer zu machen? Die Autorin schildert in 19 Fallbeispielen Methoden, nach denen Täter vorgehen, um ihre Opfer zu demütigen, sowie die Situation der Opfer. Am Schluss entscheiden Sie, der Leser, über Ihre Position im Leben: Sind Sie ein Täter? Oder sehen Sie sich als das Opfer?

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top