Die Wahrnehmung der Lohndisparität im Unternehmen und deren Wirkung auf die Kündigungsabsicht

Beschreibung

Lohndisparität " hohe Managergehälter auf der einen, Mindestlöhne auf der anderen Seite " bewegt die Gemüter seit längerer Zeit. Wie aber werden die Lohnunterschiede zwischen den höchsten und den tiefsten Löhnen von Arbeitnehmenden innerhalb ihres Unternehmens wahrgenommen? Die effektiven Kenntnisse der Löhne der Arbeitskolleginnen und -kollegen sind meist nur gering. Wie kommt also die Wahrnehmung der Lohndisparität zustande und welche Auswirkungen hat sie beispielsweise auf die Absicht, das Unternehmen zu verlassen? Dorothea Brunner analysiert diese Fragestellungen basierend auf einer Stichprobe von 1'122 Arbeitnehmenden in der Schweiz. Anhand von Probit-Modellen wird untersucht, welche Faktoren die Wahrnehmung der Lohndisparität beeinflussen und wie sich die Wahrnehmung auf die Kündigungsabsicht auswirkt. Dabei werden Themen rund um die Ausgestaltung von Löhnen und deren Gerechtigkeit sowohl aus psychologischer als auch ökonomischer Perspektive diskutiert. Das Werk ist ein empirischer Beitrag zu einer wichtigen personalwirtschaftlichen Problematik und schließt in der Übertragung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top