Beschreibung

Lara Savant war ein Wunderkind. Sie spielt seit ihrem zweiten Lebensjahr Klavier und führte mit fünf Jahren eigene Stücke auf. Doch ihre Hochbegabung erweist sich als verhängnisvoll. Nach einem langen Weg, der sie schließlich von Kiew nach Deutschland führt, findet sie sich in einem Doppelleben wieder - hin und her gerissen zwischen Hochkultur und großer Bühne auf der einen Seite und den Abgründen menschlichen Verlangens auf der anderen. Eine junge Frau, gesegnet mit dem Talent, die zartesten Kompositionen zum Leben zu erwecken entschließt sich, die bizarren Gewaltphantasien fremder Männer zu befriedigen. Wie konnte es dazu kommen? Und vor allem, wohin führt dieses Doppelleben? Ein offener, schonungsloser Bericht über ein Schicksal zwischen Genie und innerem Chaos

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top