Beschreibung

Peter Cameron erzählt die Geschichte des 18-jährigen James, der sich den Spielregeln seiner erfolgreichen Eltern vehement verweigert. James sucht seinen Platz nicht in der dekadenten Welt der New Yorker Upper Class, sondern im "echten" Leben fern aller Heuchelei und Verlogenheit. Ein "Fänger im Roggen" des 21. Jahrhunderts " provokant, klug und zornig.Es ist ein heißer Sommer in New York City, aber James leidet nicht nur unter der Hitze, sondern auch unter der Forderung seiner Eltern, endlich vernünftig und erwachsen zu werden. Im Herbst soll er auf die Universität gehen, die Eltern haben seine Zukunft haargenau geplant, alles ist entschieden. Doch für James ist die Vorstellung, genau so zu enden wie seine Eltern, ein Gräuel. Seine Mutter hat gerade ihre dritte Ehe in den Sand gesetzt, sein Vater hat nichts anderes im Kopf, als den besten Schönheitschirurgen für seine Tränensäcke zu finden. Auf gar keinen Fall will James so werden wie seine Eltern. Für eine Welt, in der man mit Hunden mehr spricht als mit Menschen, in der man sich ständig belügt und die eigene Angst und Hilflosigkeit hinter Floskeln verbirgt, hat er nichts übrig. Er will ein sinnvolles Leben führen. Mit der naiven Arroganz eines 18-jährigen fordert er die Erwachsenen heraus. Dabei gerät er in einen Sog aus Zweifel und Mutlosigkeit, bevor er schließlich seinen eigenen Weg findet.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top