Beschreibung

Durch die Umsetzung des EU-Emissionshandels wird seit dem 01. Januar 2005 in der Bundesrepublik Deutschland ein umweltökonomisches Instrument eingesetzt. Vereinbarte Umweltziele sollen erstmals durch Instrumente der Marktwirtschaft erreicht werden, was Unternehmen vor ganz neue Herausforderungen stellt. Dabei sind von dem System des Emissionshandels keineswegs nur Energieerzeuger oder andere Unternehmen energieintensiver Branchen betroffen. Dem Emissionshandel unterliegen vielmehr Anlagen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Das System des Treibhausgas-Emissionshandels ist kompliziert. Dementsprechend stellt sich die handelsrechtliche und steuerbilanzielle Behandlung des Emissionshandels dar. Die Bilanzierung der Geschäftsvorfälle ist derart komplex, dass das IDW einen eigenen Standard herausgibt und das BMF mehrere Entwürfe eines Erlasses vorliegt. Dieses Buch erläutert die Bilanzierungsmethoden gemäß HGB und EStG. Anhand von Beispielen werden die Zusammenhänge veranschaulicht und die verschiedenen in der Literatur diskutierten Bilanzierungsmodelle gegenüber gestellt. Die Untersuchung befasst sich des Weiteren die umsatzsteuerlichen Besonderheiten des Emissionshandels.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top