Beschreibung

Das Abbild, das uns die moderne westliche Stadt bietet, gleicht zunehmend kontrollierten Playscapes, die wie Themenparks und Shopping Malls zur Maximierung von Vergnügen und Profit optimiert sind. Privatisierung, themenspezifische Organisation, Branding und Überwachung sind einige Merkmale dieser Montage, in der die Stadt zugleich Bühne und Erzählung ist. 'Entertainment Cities' verortet aktuelle Stadtformationen im Kontext urbaner Typologien die Arkade, das Kaufhaus, der Strip, das Einkaufszentrum, der Themenpark, die Shopping Mall, das urbane Unterhaltungszentrum, das Brandscape, etc. und analysiert diese Variationen des öffentlichen Raumes als prekäre Experimente in Sachen Privatisierung, Kommerzialisierung und Feminisierung. Das Buch richtet sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die an der Entwicklung des urbanen Raumes interessiert sind.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top