Beschreibung

Gemeinsam lesen macht stark!So hatte sich Max den Wochenend-Überraschungsausflug nicht vorgestellt. Auch wenn seine Eltern schon lange getrennt leben, gehören sie für ihn doch immer noch zusammen. Und jetzt das! Mama hat ihn und seine Schwester Mara zu ihrem neuen Freund Georg und dessen Sohn mitgenommen, ohne vorher zu verraten, dass sie sich wieder verliebt hat. Aber Moment mal: Warum ist Georg mit den kohlschwarzen Haaren so furchtbar blass im Gesicht? Hat Mama sich etwa in einen Vampir verguckt?" Eine einfühlsame Geschichte über das Zusammenfinden in einer Patchwork-Familie" Liebevoll illustriert von Silke Voigt»Erst ich ein Stück, dann du« ist" extra für das gemeinsame Lesen konzipiert" das Buchkonzept von Patricia Schröder, das die Lücke zwischen Vorlese- und Erstlesebuch schließt" aktive Leseförderung, denn gemeinsam Lesen motiviert und macht Spaß" gefördert und empfohlen von der Stiftung Lesen

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top