Beschreibung

R.E.M. ist die wohl einflussreichste, produktivste und bedeutendste amerikanische Rockband der vergangenen 25 Jahre. Von ihren bescheidenen Postpunk-Anfaengen in der Universitaetsstadt Athens in Georgia bis zu ihrem gegenwaertigen Status als weltweites Phaenomen, haben sich R.E.M. stets gegen die landlaeufigen Erwartungen des Publikums aufgelehnt und die Regeln des Musikbusiness mit Eifer untergraben. Auf diesem Weg produzierten sie mehr als ein Dutzend grandioser Alben, einschliesslich ihrer Klassiker, dem 1983er Debuet Murmur, dem Automatic For The People aus dem Jahr 1992 und dem Chartstuermer Reveal von 2001.Sie haben sich als ein ueberaus kreatives, kuenstlerisches Bollwerk, als Meister des phantasievollen Rockvideos und als Lieferanten von vielen zeitlosen Singles wie Everybody Hurts, Losing My Religion und The One I Love erwiesen. Tony Fletchers Biographie aus dem Jahr 1989 war das erste Buch, das ueber R.E.M. geschrieben wurde. Nun hat sich Fletcher diesem Thema erneut gewidmet und es mit neuen Interviewaufzeichnungen der Bandmitglieder und Freunde R.E.M.s um zehn weitere Kapitel ergaenzt. Mit einem aktuellen Nachwort von Gerrit Bartels, der sich mit dem Album Around The Sun und der Aufnahme der Band in die Rock'n'Roll Hall Of Fame im Jahr 2007 kritisch auseinandersetzt. Gerrit Bartels ist Kulturredakteur des Tagesspiegels in Berlin. Dieses Buch ist eine solide und sehr gut recherchierte klassische Rockbiographie.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top