Beschreibung

Eine in den Jahren 1978/79 vorsätzlich ausgelöste Massenverseuchung von 7.000 Frauen, deren Säuglingen und unmittelbaren Kontaktpersonen mit hochinfektiösen Hepatitis C-Viren, ist ein Erbe aus dem sozialistischen Deutschland. Nach über zwanzig Jahren Deutscher Einigkeit sollte man meinen, dass die Traumen aus den Hinterlassenschaften der Deutschen Demokratischen Republik überwunden sind. Doch scheinbar muss die vollzogene Vereinigung, verbunden mit geistiger Freiheit, eben erst im Kopf ankommen und als frei verstanden werden. Das Virus macht uns den Abgang nicht einfach. Tatsächlich leben noch Frauen dieser 7.000 Betroffenen. Dieser körperliche Missbrauch ist auch heute, im Jahr 2011, noch kein behandelbares Thema.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top