Beschreibung

Trotz der Einführung des Euros werden noch immer und auf absehbare Zukunft wesentliche Teile des europäischen Außenhandels in fremden Währungen abgewickelt. Über Importeuren und Exporteuren gleichermaßen schwebt dabei regelmäßig das Damoklesschwert des Wechselkursrisikos. Dass dieses Risiko kein unabwendbares Schicksal und die Beherrschung des Fremdwährungsrisikos keine schwarze Kunst ist, zeigt Jochen Bieder in dem vorliegenden Buch. Die Bedeutung des Themas für die gesamte Wirtschaft ebenso wie für das einzelne Unternehmen steht am Anfang der Darstellung. Auf dieser Basis werden sowohl gängige Strategien als auch die heute verfügbaren Instrumente zur Absicherung dargestellt und erläutert. Dabei widmet sich der Autor neben den vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten auch den von Kreditinstituten angebotenen Sicherungsinstrumenten der Optionen und Termingeschäfte. Die Betrachtung von Factoring und Forfaitierung hinsichtlich ihres Kurssicherungspotentials runden die Darstellung ab. Anhand von Beispielen erhält der Leser ein Gefühl für das Machbare und das betriebswirtschaftlich Sinnvolle, insbesondere unter Kosten- und Nutzengesichtspunkten. Kurz und prägnant bietet das Buch einen aktuellen Instrumentenkasten für den Umgang mit Fremdwährungsrisiken in der Unternehmenspraxis. Gleichzeitig erhält der Leser zahlreiche Quellen für den tieferen Einstieg in das Thema.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top