Beschreibung

Nie war die Kirche ein Hort der Frauenemanzipation. Immer spät dran und immer nur »ein bisschen«. Und trotzdem wird die evangelische Kirche von Frauen gemacht: 55 Prozent der Kirchengemeinderäte und immerhin ein Drittel der Pfarrstellen sind in weiblicher Hand. Nur in den Kirchenleitungen sind Männer meistens unter sich. Seit Margot Käßmann ihre leitenden Kirchenämter abgegeben hat, spürt man noch deutlicher, wie wenig Frauen an der Spitze der Institution etwas zu sagen haben. Die Zielvorgabe der EKD-Synode aus dem Jahr 1989: 40 Prozent Frauen auf allen Führungsebenen - gescheitert. Höchste Zeit also, einmal nachzufragen, woran das liegt, und wie sich daran etwas ändern lässt. Gemeinsam mit den Männern und ohne einen vorgestrigen Feminismus zu bemühen. Ellen Ueberschär hat gute Ideen.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top