Beschreibung

Glücksspielfrei Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigen ca. 600 000 Deutsche ein problematisches oder pathologisches Glücksspielverhalten. Die drogenartige Wirkung des Glücksspielens besteht darin, die eigene Existenz zu riskieren; Vermögenswerte stehen auf dem Spiel. Abhängigkeit bedeutet, viele andere Dinge nicht mehr zu tun, erst die Ausbildung von Alternativen wieder Interesse, Spaß und Freude zu empfinden führt zum Glücksspielfrei-Sein! Dieses Therapiemanual ist eine Parallelentwicklung zu Lust auf Abstinenz für stoffgebundene Süchte. Es enthält Arbeitsmaterialien zur Psychotherapie von Glücksspielabhängigkeit und einem problematischen PC-Gebrauch. Es ist ein Arbeitsheft sowohl für Patienten als auch für Therapeuten. Ein Gesamtkonzept strukturiert die Behandlung von Beginn bis zum Ende. Behandelte Themen und Fragen sind: Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, wie und warum wird man überhaupt spielsüchtig?,  Krankheitseinsicht und Änderungswunsch (Suchtmodell), Zufall überlisten abergläubische Ideen Exzessives Computerspielen ein Problem? Geld neuer Umgang mit dem Suchtmittel des Spielers, Gefühlskiste öffnen, Beziehungsfähigkeit stärken, Rückfälligkeit verhüten, das Gelernte umsetzen und Planung der Nachsorge/Selbsthilfegruppe Glück (haben) ohne Glücksspiel?

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top