Beschreibung

Der Autor erzählt in seinen "Plaudereien eines Friseurs" in witziger und amüsanter Weise davon, dass Friseure die unterschiedlichsten und zum Teil auch intimsten Geschichten und Wünsche ihrer Kunden erfahren, Einblicke in Familiengeschichten bekommen. Launig beschreibt er, dass Friseure begangene Fehler nach "Selbstversuchen" beim Haarefärben korrigieren sollen; dass sie schuld daran sind, wenn eine Kundin sich für eine Haarfarbe entschieden hat, die sie nachher doch nicht so toll findet ... Sie sind die "Götter" und Verfemten in einer Person. Die Winner und Loser zugleich.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top