Beschreibung

Vor dem Hintergrund der Attraktivität, die der Computer auf junge Menschen ausübt ergibt sich durch die unterrichtliche Einbindung von Lernsoftwareprogrammen und dem Internet eine neue Dimension des Lernens. Lernsoftwareprogramme bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Lernenden zu motivieren und den Lernprozess zu unterstützen. Insbesondere im Bereich der ökonomischen Bildung bietet sich die Einbeziehung von Lernsoftwareprogrammen und dem Internet an. Kaum ein Wirtschaftsbereich kommt ohne die Nutzung von Computern und dem Einsatz des Internets als Informations- und Kommunikationsquelle aus. Selbst komplexe Einkaufs- und Verkaufsvorgänge lassen sich heutzutage problemlos über das Internet abwickeln. Wissen, Informationen und deren Nutzungstechnologien können zu den zentralen Produktionsfaktoren einer Volkswirtschaft gerechnet werden. Die Notwendigkeit zur Ausweitung der ökonomischen Grundbildung zeigt sich beispielhaft in aktuellen Publikationen, in denen von Fachkräftemangel, "Finanz-Analphabetentum" und einem Mangel an Existenzgründern die Rede ist. Unternehmen und auch der Weiterbildungssektor versuchen durch den Einsatz von Lernsoftware, den sich stetig wandelnden Qualifikationsanforderungen gerecht zu werden. Diese Tendenz spiegelt sich u. a. in den prognostizierten, dreistelligen Wachstumsraten im Bereich des E-Learnings wider. Ausgehend von der im Rahmen dieser Arbeit vertretenen Auffassung einer Ermöglichungsdidaktik - welche sich in der Definition von Lernen und dem hier vertretenen, selbstbestimmten Menschenbild widerspiegelt - rückt der sinnvolle Einsatz von Lernsoftware in den Mittelpunkt der Betrachtungen. Als zentrale Frage kristallisiert sich dabei heraus, wie bzw. ob die Lernsoftware Oeconomix unter Berücksichtigung didaktischer Überlegungen sinnvoll zur Vermittlung ökonomischer Bildungsinhalte eingesetzt werden kann. Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit relevanten Aspekten und Kategorien von Lernsoftware wird die Lernsoftware Oeconomix untersucht.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top