Beschreibung

Seelengräberei und Sinnsuche machen nicht nur Spaß, sie machen auch vor nichts Halt im Kosmos des gebürtigen Wiener Schauspielers Hans-Maria Darnov: In Darnovs Gedichten präsentiert sich ein Mikrokosmos voller Sehnsüchte, Erfahrungen und Verirrungen. Scheinbar bekannte Alltäglichkeiten, die hier mit scharfem Wortwitz seziert werden, und doch keine Gedichte, die trotz der scheinbaren Leichtigkeit einfach gelesen sein wollen. Das Ergebnis: eine Sammlung von Kleinoden voller Liebe zum Leben, die manches Mal einen überraschenden Ausblick in eine Dimension gewähren, die gelebte Spiritualität heißen könnte, gereimte Ungereimtheiten, die tiefsinniges Vergnügen bereiten. Ergänzt wird der Band von Figurinen, die in der Pinselführung an die Zenmalerei erinnern und einige der Gedichte sehr treffend charakterisieren.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top