Beschreibung

Skurril, witzig, charmant " die perfekte SommerlektüreDie junge Hazel wächst in Kanada in einer skurrilen Familie moderner Exzentriker auf: Ihr Vater experimentiert gerne mit den elektrischen Leitungen im Haus herum, sodass jeder mal einen Schlag abkriegt. Ihre Mutter geht auf Socken zu Partys, weil Sie keine eleganten Schuhe in ihrer Übergröße findet. Ihr Onkel liebt seine Haustiere " eine Gans, ein Pferd, eine Katze, ein Hund " und lässt sie zum Wettschwimmen antreten. Und Hazel muss zum täglichen »Fischsitting« zu ihren Nachbarn gehen und freut sich, wenn Jacques Cousteau in den Weiten der blauen Meereswelt auf dem Fernsehbildschirm flimmert. »Hilf mir, Jacques Cousteau« ist das ebenso komische wie anrührendende Porträt einer unkonventionellen Familie mit schrägen Ticks und Macken. Gil Adamson beschreibt ihre Figuren liebevoll und mit lakonischem Blick fürs Detail. Sie erzählt kraftvoll, pointiert, aber auch mit großer poetischer Leichtigkeit.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top