Beschreibung

Ein heißer Sommer macht das ruhige Leben im Wiesbachtal noch bedächtiger. Nur in den kühlen Preßhäusern und Weinkellern werden die Männer munter. Seit einigen Tagen treibt sich dort Heinz Hafner herum, in Wien ein bekannter Gourmet und Weinkritiker, berüchtigt für seinen meist treffenden Zynismus. Firmian Halbwidl, als Nebenerwerbs-Weinbauer bei Hafners Kostrunden dabei, ist auch Mesner und sehr stolz auf dieses Amt. Er verspricht Hafner, den Pfarrer zu einer Einladung zu bewegen. Die vielgerühmte Kochkunst der Pfarrersköchin sollte auch einen anspruchsvollen Gourmet zufriedenstellen. Die Mittagsrunde kommt tatsächlich zustande, doch noch vor dem Essen gibt es einen Eklat: Hafner kennt die Köchin aus Wien, und ihre Beziehung war offensichtlich spannungsgeladen ...

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top