Beschreibung

In dir sein, Gott, das ist alles. Das ist das Ganze, das Vollkommene, das Heilende. Die leiblichen Augen schließen, die Augen des Herzens öffnen und eintauchen in deine Gegenwart. So beginnen die ersten Zeilen eines Gebetes von Jörg Zink. Er hat vielen Laien wie Theologen wieder zu einer Gebetssprache verholfen. Jörg Zink hat Texte formuliert, die seither zum Grundbestand des gemeinsamen wie des persönlichen christlichen Gebets geworden sind.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top